Adissu Tulu Wodajo zieht mit Kurt Herbicht gleich

Die Sieger aus dem Vorjahr dominierten auch den 39. VR-Bank-Lauf „Rund um die Veste Coburg“. Adissu Tulu Wodajo vom gastgebenden TV 1848 Coburg, der zu keiner Zeit richtig gefordert wurde, durchlief das Ziel nach 34:39 Minuten und zog mit seinem sechsten Sieg in Folge mit dem bisherigen Rekordhalter, Kurt Herbicht, gleich. Dieser gewann den Lauf zwischen 1982 und 1989 sechsmal gewinnen. Ihm folgte der Vorjahreszweite und Vereinskollege Dominic Arnold in 36:11 Minuten auf Platz 2 und Christoph Weigl (36:18 Min.) vom USV Erfurt auf dem dritten Platz.

Ungefährdeter Sieg für Sandra Haderlein

Siegerin Sandra Haderlein vom SC Kemmern durchlief das Ziel in 39:46 Minuten und war damit mehr als zwei Minuten schneller als die Zweitplatzierte, Eleisa Haag vom TV 1848 Coburg (42:21 Minuten). Das Siegerpodest der Frauen komplettierte Margit Elfers, ebenfalls SC Kemmern in 42:50 Minuten.

Pünktlich um 9 Uhr schickte der Schirmherr, Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer, 645 Läuferinnen und Läufer auf die anspruchsvolle 10 km Runde. Diese führte durch den Hofgarten, hinauf zur Veste und über den Bausenberg und Cortendorf zurück auf das Sportgelände des TV 1848 Coburg.

Hattrick für Jakob Häfner

Nur 5 Minuten später wurde der 1,6 km lange DAK-Kinder- und Jugendlauf im Dr. Stocke Stadion gestartet. Nach eineinhalb Stadionrunden ging es für die 100 Kinder und Jugendlichen, am Itz-Ufer entlang, in Richtung CoJe, vorbei am Kletterzentrum und wieder zurück ins Ziel auf das 48er Vereinsgelände.

 

Zum dritten Mal in Folge konnte Jakob Häfner vom TV 48 diesen Lauf gewinnen, seine Zeit 5:04 Minuten. Zweiter wurde Hendrik Hermann vom TSV Mönchröden in 5:10 Minuten. Der 3. Platz ging an den erst 11-jährigen Noah Möller vom TSV Staffelstein in 5:33 Minuten. Bei den Mädchen siegte Katrin Schäfer vom TSV Mönchröden in 5:46 Minuten vor den Zwillingen Andrieta und Ekatarina Winterstein vom SC Mengersgereuth-Hämmern die zeitgleich nach 6:09 Minuten das Ziel erreichten.

90 begeisterte Bambinis am Start

Mit dem Start des Bambinilaufs für Kinder bis 7 Jahre, zeigte auch das Wetter ein einsehen und es hörte auf zu regnen. So konnten die 90 Zwerge begleitet und verfolgt von Eltern und Großeltern die 400 m vom Start im Dr. Stocke Stadion bis zum Ziel auf dem 48er Gelände trockenen Fußes absolvieren.

Oberbürgermeister Norbert Tessmer ließ es sich nicht nehmen auch der Siegerehrung beizuwohnen. Zusammen mit Cheforganisator und Leichtathletikabteilungsleiter Wolfgang Gieck, der die Siegerehrung moderierte sowie den Hauptsponsoren des VR-Bank-Laufs „Rund um die Veste Coburg“ überreichte er den Siegern und Platzierten Pokale und Sachgeschenke.

Die Mannschaftswertung bei den Frauen ging an den SC Kemmern mit Sandra Haderlein, Margit Elfers und Tanja Kopsch. Bein den Männern ging der Sieg an den TV 1848 Coburg in der Besetzung Adissu Tulu Wodajo, Dominic Arnold, Alexander Finsel, Sebastian Heinze und Hauke Lenz.

Trotz des durchwachsenes Wetters war auch die 39. Auflage des VR-Bank-Lauf „Rund um die Veste Coburg“ ein voller Erfolg. Die Organisatoren des „Vestelaufs“ bedanken sich bei den 835 Aktiven, den zahlreichen Zuschauern die dem schlechten Wetter trotzten, den vielen Helfern, der Stadt Coburg und den Sponsoren und freuen sich auf den 40. VR-Bank-Lauf „Rund um die Veste Coburg“.

Ergebnisse | Bilder

zeico

Menü